Online Services

Herzlich Willkommen!

sti.jpg
 

Tripper/Gonorrhoe

Der Tripper ist neben der Syphilis die häufigste Geschlechtskrankheit und ist in der schwulen Szene nach wie vor weit verbreitet.

Wie bei der Syphilis sind die Erreger Bakterien, die Übertragung erfolgt durch ein eitriges Sekret (Sperma, Vaginal- oder Analsekret), welches auf die Schleimhaut (Penis, Mund, Mastdarm, Vagina) des Partners gelangt. Somit stellt Oral- (Blasen), Anal-, Vaginalverkehr ein Risiko dar. Nach einer Inkubationszeit von 2-5 Tagen tritt ein eitriger Ausfluss sowie Brennen beim Harnlassen auf. Wenn die Infektion im Mastdarm erfolgte, kommt es zu einem eitrigen Ausfluss oft aber nur zu unspezifischen dumpfen Unterbauchschmerzen in zunehmenden Masse auch zu schmerzhaften Durchfällen. Die Therapie besteht in der Gabe eines Antibiotikums.

Expertentipp: Häufigster Infektionsweg in der schwulen Szene: Ein Rachentripper (der meist beschwerdefrei verläuft) wird beim Oralverkehr auf die Harnröhre des Partners übertragen.

eitriger Ausfluss aus der Harnröhre

eitriges Sekret im Analbereich