Online Services

Herzlich Willkommen!

sti.jpg
 

Herpes

Durch Küssen (Fieberblasen), Oral-, Anal- oder Vaginalverkehr (Herpes genitalis) gelangen die Herpesviren meist über einen Schleimhautdefekt in den Körper des Partners. Ist die Infektion erst erfolgt, kann es, vor allem ausgelöst durch immunsystemschädigende Einflüsse wie zum Beispiel Fieber, UV-Strahlen oder Stress, zu juckenden, schmerzenden Bläschen im betroffenen Gebiet (Lippen, Nasen-, Genital- oder Analbereich) kommen. Zur Behandlung der Herpesinfektion stehen antivirale Substanzen, welche lokal aufgetragen oder in Form von Tabletten geschluckt werden, zur Verfügung.