Online Services

Herzlich Willkommen!

willkommen.jpg
 

Corona- und Grippe-Impfung (ohne Anmeldung)

Impfungen in unserer Praxis (keine Anmeldung erforderlich)   

Anfang Dezember führen wir in unserer Praxis neuerlich eine kostenlose Grippe- und den 3. Stich der Coronaimpfung durch.

Termin: Freitag, 03.12. von 13.00 bis 17.00 Uhr – eine Anmeldung ist NICHT erforderlich.

Coronaimpfung: Studien beweisen, dass die Immunität bereits 5 Monate nach dem Zweitstich deutlich abnehmen kann. Das bedeutet, dass wenn lediglich 2 Impfungen erfolgt sind, es nach Monaten zu sogenannten „Impfdurchbrüchen“ kommen und man sich trotz 2 Impfungen infizieren kann (auch wenn man im Regelfall glücklicherweise nicht, oder nicht schwer erkrankt). Es gibt unterschiedliche Empfehlungen, wann der 3.-Stich erfolgen soll: prinzipiell scheint es nach 4-6 Monaten nach dem Zweitstich sinnvoll zu sein. Je nach Verfügbarkeit können Sie sich bei uns entweder den BionTech-Pfizer oder Moderna-Impfstoff (beides m-RNA-Impfstoffe) verabreichen lassen.

Grippeimpfung: Fachleute befürchten, dass es heuer aufgrund der „schwachen“ Grippewellen der vergangenen Jahre, zu hohen Grippeinfektionszahlen kommen könnte. Aus diesem Grund wird die Impfung mit grossem Nachdruck empfohlen. Die ursprünglich Empfehlung zwischen der Grippe- und der Coronaimpfung einen Abstand von 14 Tagen einzuhalten ist nicht mehr gültig – beide Impfungen können gleichzeitig verabreicht werden.

Ablauf: eine vorherige Anmeldung ist für beide Impfungen nicht erforderlich. Wir ersuchen Sie den Aufklärungs- und Einverständnisfragebogen https://www.sozialministerium.at/dam/jcr:e11b58c1-71d3-47d4-b059-5960bfe39ef5/Schutzimpfung_Covid-19-Formular_mRNA-Impfstoffe.pdf.pdf zu Hause auszudrucken und bereits ausgefüllt mitzubringen. Bitte stecken Sie beim Eintritt in die Praxis Ihre e-Card in das entsprechende Terminal, legen Sie wenn möglich Ihre Mäntel oder Jacken ab und warten Sie bis Sie aufgerufen werden. Bei Fragen helfen Ihnen die Mitarbeiter an unserer Anmeldung.

Weitere Infos: https://www.aekwien.at/documents/263869/411179/211021_Kurzinformation_COVID-19-Impfungen_%28Stand_20.10.2021%29.pdf/5783c0ac-ec17-a242-7498-b1aa3983c494

Fragen: wenn Sie noch Fragen haben, RUFEN Sie bitte NICHT an, sondern richten Sie diese bitte AUSSCHLIESSLICH per Mail an praxis@schalkpichler.at

Sollen sich HIV-positive Menschen impfen lassen?

Die Antwort lautet eindeutig ja.

Brauchen Menschen, die bereits infiziert waren, eine Impfung?

Ja zumindest eine Teilimpfung auch für Patienten, die bereits eine Covid-Infektion durchgemacht haben, ist unbedingt empfohlen.

Welche Nebenwirkungen sind bisher bekannt?

Hierbei muss zwischen Impfreaktionen, die bei allen Impfungen auftreten können, wie Rötung und/oder geringe Schmerzen an der Injektionsstelle, aber auch Abgeschlagenheit und leichtes Fieber und wirklichen Nebenwirkungen oder allergischen Reaktionen unterschieden werden, die allerdings sehr selten auftreten. Bezüglich der aktuellen Nebenwirkungslage informieren Sie sich bitte in den Medien. 

Bin ich durch die Impfung vor der Infektion oder nur vor der Erkrankung geschützt?

Es scheint nach derzeitigem Wissensstand so zu sein , dass sich geimpften Menschen viel seltener infizieren können, diese auch kaum schwer erkranken und dass von ihnen nur ein sehr geringes Infektionsrisiko ausgehen kann. Das bedeutet, dass andere, besonders nicht geimpfte Personen, durch geimpfte, zwar mit einer geringeren Wahrscheinlichkeit, aber doch infiziert werden könnten. 

Wer haftet für mögliche Impfschäden?

Das ist gleich, wie bei allen öffentlichen Impfaktionen: In Österreich gibt es ein Impfschadengesetz, wo Ersatzleistungen genau definiert sind. Außerdem hat jeder Arzt eine vorgeschriebene Haftpflichtversicherung. 

Wie kann ich meine Impfung nachweisen?

Der schon seit Jahren geplante elektronische Impfpass ist nun coronabedingt endlich einsatzbereit. Wir tragen die Corona-Impfungen selbstverständlich in Ihren e-Impfpass ein und drucken ihn gerne auch aus. Eine Abmeldung vom e-Impfpass ist im Gegensatz zur ELGA nicht möglich. Wir tragen Ihnen die Corona-Impfung natürlich auch gerne in Ihren „Papier-Impfpass“ ein. 

…und wenn ich mich nicht impfen lasse?

Personen, die sich dazu entschließen, sich nicht impfen zu lassen, haben weiterhin ein hohes Infektions- und Erkrankungsrisiko und setzen sich und andere einer unnötigen Gefahr aus. Da sie weiterhin Überträger dieser gefährlichen Erkrankung sind, gefährden sie auch Personen, die nicht geimpft werden können (Kinder) und andere Impfverweigerer, überlasten so unser Gesundheitssystem, verursachen unnötiges Leid und hohe Kosten. Wir möchten daher alle unsere Patienten dazu aufrufen, sich impfen zu lassen und den radikalen Verschwörungstheoretikern und Querdenkern keinen Glauben zu schenken!

Aktualisiert: 25.11.2021

 
Corona - Impfung